Templates by BIGtheme NET

„Die Verfolgten“ – Vinschger Geschichte bei den Schlossfestspielen Tirol

Foto: Riki Gelf

Mit der Uraufführung des Stückes „Die Verfolgten“ von Luis Zagler starten die SchlossFestSpiele Dorf Tirol in ihre erste Saison. Die große Freilichtaufführung feiert am 8. August Premiere – die Premiere ist ausverkauft. Noch bis 19. August zeigt das Ensemble der SchlossFestSpiele die ergreifende Geschichte rund um Serafin Gorfer und die Verfolgung der ersten Protestanten in Tirol.

Das Stück „Die Verfolgten“ basiert auf einer wahren Geschichte aus dem Vinschgau des 18./19. Jahrhunderts. Vor rund 20 Jahren besuchte eine 80-jährige Frau aus dem Vinschgau den Autor Luis Zagler, um ihm die Aufzeichnungen ihres Großvaters zu übergeben, mit der Bitte diese einem großen Publikum zugänglich zu machen.

Interview mit Autor Luis Zagler zum Stück:

1. DIE VERFOLGTEN - AUDIO     

 

Regie führt der erfahrene Regisseur und Schauspieler Oliver Karbus, der in Südtirol bereits bei den Rittner Sommerspielen und am Stadttheater Bruneck inszeniert hat. Auf der Bühne stehen Schauspielgrößen wie Thomas Lackner, Jasmin Mairhofer, Erich Furrer, Michael Walde-Berger und Franz Weichenberger, die man auch hierzulande aus vielen Fernsehproduktionen (Tatort, Soko Donau, usw.) kennt.

Tickets sind online auf www.schlossfestspiele.events, über die Servicenummer +39 349 103 3106 oder über info@schlossfestspiele.events erhältlich. Weiters können Karten über folgende Kartenvorverkaufsstellen erstanden werden: Kartenbüro Schloss Tirol 0473-220 221, Tourismusverein Dorf Tirol 0473-923 314, Tourismusverein Schenna 0473 945 669 und Tourismusverein Passeier 0473 656 188;

Reservierte Karten bzw. Restkarten sind bei der Abendkasse am Parkplatz am Vereinshaus sowie direkt am Schloss erhältlich;

 

AUFFÜHRUNGSORT Schloss Tirol, Vorburg

Tickets: 20,- €

TERMINE: DI 08.08.17 (Premiere), FR 11.08.17, SA 12.08.17, DI 15.08.17, Mi 16.08.17, DO 17.08.17, FR 18.08.17, SA 19.08.17;

Ersatztermine: 09., 13., 20., 23.08.17

Beginn um 21 Uhr

 

Parkplatz: Keine direkte Zufahrt zum Schloss – Parkmöglichkeiten in Dorf Tirol, ca. 20 Minuten Fußmarsch zum Schloss über die Falknerpromenade und den Schlossweg bzw. Shuttledienst; Das Bistro Schlosswirt ist ab 19 Uhr geöffnet.