Templates by BIGtheme NET

Gegen den Wolf: Schuler und seine Petition

Südtirols Landwirte sind besorgt: Immer wieder werden Tiere vom Wolf gerissen.

So auch heute Nacht: Ein Wolf hat am Ritten ein Reh gerissen. Unterhalb des Wolfsgrubner Sees hat sich das Reh in ein Gehege mit Schafen, Hasen und anderen Tieren verirrt. Dort ist es dann vom Wolf gerissen worden. Es vor Kurzem sind am Ritten ein Reh und zwei Lämmer von einem Wolf getötet worden, und erst vor wenigen Tagen ist ein Wolf durch die Handwerkerzone von Terlan gelaufen.

 

Unterdessen hat Landesrat Arnold Schuler eine Petition gestartet: Dabei werden Unterschriften gesammelt, damit Südtirol selbst entscheiden kann wie in solchen Fällen vorgegangen wird. Viele Südtiroler sind dafür, dass das Land selbst bestimmen kann, was mit den Wölfen hier in Südtirol passiert. Bis gestern Abend haben bereits rund 11.000 Südtiroler die Petition unterschrieben, in zwei Monaten will Schuler die gesammelten Unterschriften dann in Rom und in Brüssel vorlegen. Auf der offiziellen Facebook Seite des Landesrates, wird fleißig geworben zu unterschreiben:

 

Wer unterschreiben möchte kann das HIER!