Templates by BIGtheme NET

Nachrichten

  • Trump in Brüssel eingetroffen 24. Mai 2017
    US-Präsident Donald Trump ist in Brüssel eingetroffen. Dort nimmt Trump morgen am Nato-Spitzentreffen teil. Noch im Wahlkampf hatte der US-Präsident die Nato immer wieder als veraltet und unnütz bezeichnet. Inzwischen ist er wieder davon abgerückt.
  • Impfpflicht: Grüne und Bürgerunion wollen sich wehren 24. Mai 2017
    Über kein Thema wird derzeit hier bei uns in Südtirol so heftig diskutiert wie über die Impfungen und die Pflicht, die Kinder zu impfen, bevor sie in den Kindergarten oder die Kindertagesstätte eingeschrieben werden. Die Gegner sind der Meinung, dass den Eltern mit der neuen Verordnung der Regierung die Freiheit genommen wird, selbst zu entscheiden, ob sie ihr Kind impfen lassen. Die Grünen haben schon angekündigt, dass sie sich gegen diese Übervorteilung wehren wollen. Und Andreas Pöder von der Bürgerunion wittert hinter der neuen Impfpflicht eine Geschäftemacherei: Regionen, Ärzte und Impfstoffhersteller kassieren über 400 Millionen Euro, sagt Pöder. Er will bei der nächsten Landtagssitzung über die Impfpflicht diskutieren.
  • Polizei in Manchester geht von Netzwerk aus 24. Mai 2017
    Die britische Polizei geht davon aus, dass der Attentäter von Manchester Helfer hatte. Jetzt geht die Polizei dem Verdacht nach, dass es sich um ein Netzwerk handelt, das hat der Polizeichef von Manchester, Ian Hopkins, am Nachmittag bestätigt O-Ton. Die Polizisten haben heute in Manchester mehrere Wohnungen durchsucht, und drei Verdächtige verhaftet. Einer davon ist der Bruder des Attentäters Salman Abedi.
  • BIP wird heuer um 1,5% ansteigen 24. Mai 2017
    Die Wirtschaft in Südtirol ist stabil, das Bruttoinlandsprodukt wird heuer voraussichtlich um 1,5% ansteigen. Vor allem das Baugewerbe wird sich heuer gut entwickeln, sagen die Statistiker des Landes, und im Tourismus werden mehr Gäste erwartet. Der Dienstleistungssektor ist der stärkste Wirtschaftszweig, er erwirtschaftet zwei Drittel des Bruttoinlandsprodukts von Südtirol.
  • Trump fährt weiter nach Brüssel 24. Mai 2017
    Der Besuch von US-Präsident Trump in Rom ist vorbei, Trump fährt weiter nach Brüssel. Dort nimmt er morgen am Nato-Spitzentreffen teil. Die Sicherheitsvorkehrungen dort sind enorm, das berichtet Sara Ghaeizadeh aus Brüssel. O-Ton
  • Flüchtlingstragödie im Mittelmeer: Zahl der Opfer steigt auf 31 24. Mai 2017
    Im Mittelmeer ist schon wieder ein Flüchtlingsboot gekentert. Rund 200 Menschen sind ins Wasser gefallen, darunter viele Kinder. Mindestens 30 Flüchtlinge sind ertrunken. Hilfsorganisationen haben berichtet, dass insgesamt drei Holzboote mit 1.500 Menschen an Bord auf dem Meer treiben.
  • Manchester: Neue Hausdurchsuchungen 24. Mai 2017
    Die Polizei sucht in Manchester nach möglichen Helfern, die den Attentäter Salman Abedi bei der Vorbereitung seiner Tat unterstützt haben könnten. Die Polizisten haben heute mehrer Wohnungen durchsucht. Bereits am Vormittag haben sie im Süden von Manchester drei Verdächtige verhaftet, und einen weiteren Mann schon gestern. Einer davon ist der Bruder des Attentäters. Bei dem Anschlag gestern auf ein Popkonzert sind 22 Menschen getötet worden, vor allem Kinder und Jugendliche.
  • Manchester: Vier Verdächtige in Haft, darunter der Bruder des Attentäters 24. Mai 2017
    Der Selbstmordattentäter von Manchester hatte möglicherweise Helfer. Davon geht die Polizei in Großbritannien aus. Sie hat heute drei Männer verhaftet, darunter den Bruder des 22-jährigen Attentäters Salman Abedi. Ein weiterer Verdächtiger ist schon gestern verhaftet worden. Jetzt prüft die Polizei, ob der Mann Verbindungen zum IS hatte, der französische Innenminister hat das angedeutet, die britische Innenministerin hingegen hält sich noch mit Informationen zurück.
  • Trump reist weiter nach Brüssel 24. Mai 2017
    Die Europareise für US-Präsident Trump geht weiter, er hat am Vormittag in Rom Papst Franziskus besucht, und dann Staatpräsident Mattarella und Ministerpräsident Gentiloni. Bei den Gesprächen ging es um den Terrorismus und um Libyen. Nächste Station ist Brüssel: Dort wird Trump zum Nato-Spitzentreffen erwartet. Sara Ghaeizadeh informiert aus Brüssel. O-Ton
  • Sprachkenntnisse: Opposition für neue Unterrichtsmodelle 24. Mai 2017
    Die Südtiroler Schüler können immer weniger gut die jeweils andere Sprache. Sprachforscher haben jetzt herausgefunden, dass sich der Anteil der Schüler, die gute Sprachkenntnisse in Italienisch oder Deutsch haben, halbiert hat. Zurzeit beherrscht nur ein Viertel der Schüler die andere Sprache wirklich gut. Die Opposition kritisiert deshalb das Schulsystem: Die Grünen schlagen eine gemischtsprachige Schule vor, die Bürgerunion ist für einen modernen Sprachunterricht und der Schützenbund ist dafür, dass die Jugendlichen in ihrer Freizeit die Sprache erlernen sollen.
feed-logo