Templates by BIGtheme NET

Oktober war ausnehmend trocken und sonnig

 

Goldender Herbst: Der heute ausklingende Monat war ausnehmend trocken und sonnig. Im Bild festgehalten in Jenesien. Foto: LPA/Monika Plattner

 

Oft stabiles Hochdruckwetter sorgte für ungewöhnlich viel Sonnenschein, aber auch Trockenheit, fassen die Landesmeteorologen zusammen.

In Bozen schien die Sonne über 215 Stunden lang, um 30 Prozent mehr als sonst im Oktober. Gleichzeitig gab es fast keinen Regen: In ganz Südtirol fielen nur 20 bis 40 Prozent der normalen Niederschlagsmenge und damit so wenig wie seit zehn Jahren nicht mehr. Trockenster Ort war Salurn mit nur 8 Litern pro Quadratmeter Regen anstatt der durchschnittlichen 110 Liter pro Quadratmeter.

Die Temperaturen lagen um 0,5 Grad Celsius bis 1 Grad Celsius nur leicht über dem Durchschnitt. Am mildesten war es am 16. Oktober mit 23,2 Grad Celsius in Bozen, die tiefste Temperatur wurde heute (31. Oktober) in der Früh in Welsberg mit minus 6,5 Grad gemessen.

Die Trockenheit geht weiter, kündigen die Landesmeteorologen an: Über Allerheiligen hinaus gibt es stabiles Herbstwetter ohne Regen und Schnee. Die meiste Zeit scheint die Sonne mit nur einigen harmlosen Wolken.